Süße Kerle in der Backstube!

Bald geht es wieder los,die Zeit der Kerle beginnt!

 

Die Tage werden merklich kürzer und die Nächte länger,ein sichtbares Zeichen dafür,der Herbst beginnt.

Noch ist es nicht soweit,jedoch die Auststecher für die Kerle haben wir schon einmal aus dem Materiallager geholt und den Staub darauf abgewaschen.

Wir sind selber jedes Jahr erstaunt,wie schnell die Zeit vergeht!

In wenigen Wochen beginnen die Laternenumzüge.Dann ist es auch nicht mehr weit bis zu den Martinsumzügen,geschweige denn,daß aus der Ferne der Nikolaus grüßt.

Darauf vorbereitet, bieten wir zu dieser Zeit und zu den besonderen Tagen unsere Stutenkerle an.

Auch Kiepenkerle oder Piepenkerle genannt.

Piepenkerle,aus dem Niederdeutschen, heisst soviel wie Pfeifenkerl,weil doch der echte Stutenkerl eine Tonpfeife in den Händen hält.

Ein immer wieder begehrtes Spielobjekt,nicht nur für kleine Kunden!

Eigentlich stellt der Stutenkerl den Nikolaus dar,jedoch ist im laufe der Zeit der Pfeifenkerl daraus geworden.Ein echtes und typisches Gebäck,daß grade zum Nikolaustag seine Begeisterung findet.

Wir stellen einen sehr hochwertigen Quark-Hefeteig her.

Dieser Teig wird zu flachen Bahnen ausgerollt und dann bei uns auf dicken Leinentüchern ausgelegt.

Nicht direkt auf den Arbeitstisch aus Holz,sondern auf die Stoffbahnen aus Leinen.

Warum?

Die Kerle müssen ja schließlich aus dem Teig ausgestochen werden und mit dieser Variante lassen sich die Kerle schöner aus den Teig stechen.Das wird übrigens bei uns schon seit 70 Jahren so gemacht.

Sie sehen auf dem großen Foto,die Kerle liegen,jedoch sind die Arme nur ansatzweise ausgestochen.Der rechte Arm liegt noch fest am Oberschenkel an,während der linke Arm mit einem scharfen Messer so geschnitten wird,daß wenn die Tonpfeife an den Mund gelegt wird,daß der Arm über die Pfeife gelegt werden kann,als ob der Kerl die Pfeife festhält.

Aber bevor der Kerl so behandelt wird,müssen ja noch die " Knöppe " ,die Augen, und der Mund mit Rosinen gelegt werden,bevor dies geschieht wird der Kerl aber direkt nach dem Ausstechen mit Eigelb bestrichen.........ach was für eine viele Arbeit.......!!

Also nochmal von vorn.

Erst die Bahnen ausrollen,auf Tücher legen,austechen,dann die Kerle vorsichtig auf Bleche legen,mit Eigelb bepinseln,dann die Rosinen,dann den linken Arm trennen,die Pfeife ins Gesicht und den Arm über die Pfeife legen.

Puhhhhhhhhh,jetzt ist ja erst einer soweit für die Backröhre.

Mal Spass beiseite,es ist wirklich eine sehr zeitraubende und aufwendige Handarbeit.

Bekommen wir Nachfragen,wenn der Kunde 10 Stück kaufen will,ob wir da einen Sonderpreis machen können?

Ehrlich gesagt...Nein! Denn ob wir 10 oder 100 herstellen,die Arbeit bleibt für jeden Kerl gleich.

Wenn Sie aber so einen gestandenen Kerl mal in den Händen halten,den Duft des Quarkhefeteiges riechen und selber die liebevolle Arbeit betrachten,erübrigt sich für die meisten Kunden die Frage um den Preis.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Der große Kerl misst ca. 30 cm    1 Stück 2.85 €uro mit Pfeife  und 2.40 €uro ohne Pfeife

Die Minivariante ist ohne Pfeife zu bekommen mit ca. 20 cm Größe.

Für diesen Kerl möchten wir für 1 Stück 1.95 €uro haben.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Als wirklich nur notdürftig und billige Variante könnten wir fertige Kerle,tiefgeroren und aus der Großbäckerei bestellen mit Pfeife für ca 1.50 €uro........

Das wollen wir aber nicht,weil die unseren selbstgemachten in keinster Weise nahekommen können!

Da loben Sie sich lieber einen handgemachten vom Bäcker.

Ein sicheres Zeichen auch dafür,denn die Kerle sind doch alle ein wenig unterschiedlich.Mal ein bischen dünner,mal ein bischen dicker,mal einen Tacken größer oder kleiner.

Dann kann es schon mal sein,das eine Rosine schief sitzt und der Kerl ein bischen schielt!

Ein heidenspass,wenn ich zum Nikolaustag,selber als Nikolaus verkleidet,die Kerle in die Kindergärten bringe und die Kinder einen heidenspass daran haben.Es kommt eigentlich selten vor,wenn ich dann als Nikolaus den Kindergarten verlasse,daß noch alle Arme und Beine am Kerl sitzen.

Die Kinder können nur selten den Duft und Geschmack wiederstehen......herrlich!! 

 Ach....übrigens....stechen wir zu St.Martin auch Gänse her aus Quark-Hefeteig oder Sterne und ähnliche Formen.

Fragen Sie doch einfach mal an,wenn Sie besondere Wünsche haben!